Marion Kellner


Burnout-Prävention

Was ist ein Burnout-Syndrom?

Der Begriff "burn out" kommt aus dem Englischen und bedeutet übersetzt "ausbrennen". Ausgebrannt, überfordert, total erschöpft – so fühlte sich der Psychotherapeut Herbert Freudenberger im New York der 70er Jahre, nachdem er lange Zeit über seine Kräfte gearbeitet hatte. Bis zu einem Punkt, an dem plötzlich nichts mehr ging. Freudenberger schrieb über seine Erfahrung, über sein Ausgebranntsein, und prägte auf diese Weise den Begriff.

Burnout beschreibt einen chronischen körperlichen und emotionalen Erschöpfungszustand. Die Symptome überschneiden sich großenteils mit typischen Beschwerden der depressiven Erkrankung – zum Beispiel Antriebslosigkeit, Mutlosigkeit, Müdigkeit, das Gefühl der Leere und Sinnlosigkeit. Neben der emotionalen Erschöpfung kann es auch zu weiteren Symptomen wie chronische Schlafstörungen, ständiger Reizbarkeit, Gleichgültigkeit, Geringschätzung und Zynismus gegenüber Dritten, Gefühlen des Versagens, des mangelnden Erfolges und der eigenen Wertlosigkeit, Gefühlen der Sinnlosigkeit der eigenen Bemühungen, persönlichem Rückzug von geliebten Menschen, langjährigen Hobbies oder Aktivitäten, körperlichen Symptomen wie Verspannungen, Kopfschmerzen, Kreislauf- oder Magen-Darm-Problemen sowie reduzierter Leistungsfähigkeit kommen.

Die Betroffenen fühlen sich chronisch überlastet – oft durch Stress und Frust im Beruf. Aber das Erschöpfungssyndrom ist nicht zwangsläufig mit den Arbeitsbedingungen verknüpft. Nicht nur beruflicher Stress, sondern auch privater Konfliktstoff können eine Rolle spielen.

Wieso ist das Leben aus der Balance geraten?

Diese Frage muss individuell geklärt werden. Auch Änderungen im Alltag können helfen. Mit Stressbewältigung, Zeitmanagement, Entspannungstechniken und der grundlegenden Klärung eigener Standpunkte und Ziele ist oft schon viel zu erreichen. In einem individuellen Coaching begleite ich Sie darin, die Verhaltensmuster, die das Burnout begünstigen aufzudecken und Lösungen zu erarbeiten.

Die Hypnosetherapie hat sich als sehr erfolgreich bei der Behandlung des Burnout-Syndroms erwiesen. Oft reichen schon wenige Anwendungen aus, um wirkungsvolle Gegenmaßnahmen einzuleiten und eine deutliche Verbesserung des Zustands zu erzielen. Zudem kann die Hypnose Blockaden auflösen und das Selbstwertgefühl der Betroffenen stärken. Durch diese positiven Veränderungen können die Betroffenen neue Energie aufbauen und damit den Weg frei machen zu neuer Lebensfreude und mehr Zufriedenheit. Unabhängig davon, an welchem Punkt der Überbelastung ein Mensch steht: Die Hypnose-Anwendung kann den Betroffenen in vielen Fällen außergewöhnlich schnell wirksame und anhaltende Symptomlinderungen bieten. Tiefe neuronale Entspannung im therapeutischen Trancezustand unterstützt die psychische Neuordnung. Effektiv wirkende Suggestionen und die verblüffend hohe Wirksamkeit energetischer Stress- und Angstlösungs-Techniken führen zu dauerhaftem Erfolg.

Bei der Burnout-Prävention ist es wichtig, die Verhaltensmuster aufzulösen, die immer wieder in ein erhöhtes Stressempfinden führen. Die Hypnosesitzungen zur Burnout-Prävention in Verbindung mit dem Coaching führen dazu, Ihre Blockaden und emotionalen Muster aufzudecken. Gemeinsam mit Ihnen entwickele ich Strategien zur individuellen Stressbewältigung und Burnout- Prävention im Alltag. Wir aktivieren Ihre körpereigenen Selbstheilungskräfte und Ihre persönlichen Stärken. Durch die Hypnose entspannt sich das Nervensystem innerhalb kürzester Zeit und baut somit Adrenalin und Cortisol im Körper schneller ab. Sie lernen außerdem wie Sie Selbsthypnose zur Burnout-Prävention einsetzen – Ihr eigenes Powerpaket für Gesundheit und Erfolg.

Burnout-Präventionspaket

Der Paketpreis in Höhe von 900,- Euro umfasst 10 Sitzungen à jeweils 60 Minuten. Die Hypnosesitzungen werden als Audio-Datei aufgezeichnet und Ihnen zur Übung der Selbsthypnose mitgegeben.